Kaninhop Page
 
  Home
  Regeln
  News
  Über Kaninhop
  Das kleine Kaninhop 1x1
  Unsere Haltung
  Videos
  Rekorde
  Bilder
  Zugehör
  Kontakt
  Link Tipps
  Gästebuch
Das kleine Kaninhop 1x1
In letzter Zeit wird diese Frage mir immer öfter gestellt...
"Wie fang ich an"?

Hier ist mal ne kleine Anleitung

  1. Dem Kaninchen sollte mehrmals täglich sein Geschirr angelegt und ruhig mit ihm gesprochen werden. Jedes Kaninchen sollte sein eigenes Geschirr haben, damit es nicht nach anderen Kaninchen riecht.
  2. Sobald das Tier das Geschirr akzeptiert, kann man die Leine anlegen. Anfangs bestimmt das Kaninchen die Richtung, in die es laufen möchte. Auch hier wieder auf das Kaninchen beruhigend einreden. Auf keinen Fall darf das Kaninchen durch lautes Trampeln, Stampfen, hektisches Hinterherrennen oder in sonst einer Weise gestreßt werden. Es gibt Kaninchen, die die Leine nicht akzeptieren. Diese eignen sich nicht zum Kaninhop. Es ist ein Teamsport, der beiden Spaß machen soll.
  3. Wenn das Kaninchen angstfrei an der Leine läuft, kann man beginnen, die Richtung mit behutsamem Lenken zu bestimmen. Aber niemals an der Leine ziehen!
  4. Das Kaninchen vor ein Hindernis setzen. Falls es nicht weiß, was es machen soll, behutsam drüberheben. Es ist hilfreich, ein Wort, zum Beispiel „Hopp“, zu verwenden. Dabei ist zu beachten, daß das Tier nicht auf einem harten Untergrund (Beton) springt. Abhilfe schafft ein Teppich oder eine kurzgemähte Rasenfläche. Ansonsten leiden die Gelenke der Kaninchen.
  5. Die Anfangshöhe sollte nicht mehr als 5 cm betragen.
  6. Sinnvoll ist es mit drei Hindernissen anzufangen. Die Abstände zwischen den Sprüngen sollte mindestens 1,80 m sein. Wenn es zügig springt, kann die Anzahl der Hindernisse langsam auf acht bis zehn erhöht werden.
  7. Das Kaninchen darf nur in eine Richtung springen. Falls es doch zurücklaufen will, trotzdem nicht an der Leine ziehen. Beim nächsten Durchgang weiß man, wo es wieder zurückspringen will. Also aufpassen!
  8. Langsam kann nun die Höhe der Sprünge erhöht werden.
  9. Falls das Kaninchen keine Lust hat, höhere Hindernisse zu überspringen, das Training lieber mit niedrigen Sprüngen beenden. So bleibt ein „gutes Gefühl“. Das Training beenden, wenn das Tier am besten springt.
  10. Wichtig: Das Kaninchen nicht überfordern. Bei großer Hitze oder starker Kälte sollte nicht gesprungen werden. Oder wenn das Kaninchen keine Lust mehr hat. Anschließend mit Streicheleinheiten oder einem Leckerli belohnen.
  11. Niemals die Geduld verlieren! Nur mit Liebe und Geduld wird aus einem Kaninchen ein guter Hopper! (Jennifer Lamp)
 
   
Werbung  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=